Kreativität ist etwas intuitives, etwas was wir nicht planen können. Wie vereinen wir das, wenn es darum geht sie zu unserer Arbeit zu machen? Eine meiner Lieblingsfrage, die mir und anderen hilft genau das zu beantworten, ist: „Wie verbinde ich Commitment & Freiheit? “ Ich nenne es gerne auch einen Rahmen zu schaffen.

Mir ist nämlich aufgefallen, dass wir bei der Umsetzung kreativer Projekte oder in der Selbständigkeit oft in zwei Extreme verfallen:

  • „Hardcore Commitment zu einem Projekt, koste es was es wolle,“
  • oder aber
  • „Nur noch mit dem Flow gehen, dabei aber nichts wirklich fertig bekommen.“

In dieser Folge sprechen wir daher darüber wie du deine Projekte ernst nehmen und sie zeitgleich spielerisch angehen kannst, ohne sie gleich hinzuwerfen, wenn etwas fordernder wird. Weil mal ehrlich – nur weil wir viele Möglichkeiten und Potenzial haben, haben wir halt trotzdem nur 24h am Tag.

Diese Webseite benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu.  Mehr erfahren